News

Gewerbegebiet Boelckestraße: Erschließungsphase ist gestartet

Flächen mit bester verkehrlicher Anbindung können ab sofort erworben werden

Seit Anfang März rollen die ersten Radlager und Schaufelbagger: die Erschließung des Gewerbegebietes Boelckestraße hat begonnen. Das neue Gebiet im Kieler Stadtteil Holtenau liegt in direkter Nachbarschaft zum Airport Kiel, in unmittelbarer Nähe zum Fernverkehr und zu internationalen Seewegen und bietet somit optimale Voraussetzungen für die gewerbliche Nutzung.

Die Erschließungskosten werden im Rahmen des Landesprogramms Wirtschaft aus GRW-Mitteln mit rund 2,3 Millionen Euro gefördert. Die Gesamtinvestitionskosten der Landeshauptstadt Kiel belaufen sich auf über 4 Millionen Euro. Die Erschließung soll Ende September abgeschlossen sein.

Abhängig von der Nachfrage werden in dem neuen Gewerbegebiet sieben bis zehn Grundstücke mit bis zu 13.000 Quadratmetern Fläche entstehen. Das gesamte Areal umfasst 5,8 ha Bruttobauland. Die vorhandenen Knicks auf der Fläche bleiben größtenteils erhalten und geben so die Struktur des neuen Gewerbegebiets vor. Auf 50 Prozent der Dachflächen wird eine Begrünung als Ausgleichsfläche angelegt. Die begrünten Dächer halten Regenwasser zurück, verbessern das Klima und können Lebensraum für Vögel und Insekten sein.

„Mit dem Beginn der Erschließung des Gewerbegebietes Boelckestraße fällt der Startschuss für eine Wirtschaftsflächenentwicklung in den nördlichen Stadtteilen Kiels“, sagt Einar Rubin, Prokurist bei der KiWi, Kieler Wirtschaftsförderung. „Diese wichtige Entwicklung wird sich mit der zukünftigen Ausweisung weiterer Gewerbeflächen im Gewerbe- und Industriegebiet „StrandOrt“ in Kiel-Friedrichsort, am Airport Kiel und auf der maritimen Potenzialfläche des ehemaligen MFG 5-Geländes fortsetzen – und damit zur Stärkung der Stadtteile Holtenau und Friedrichsort beitragen“ so Rubin weiter. 

Die Kieler Wirtschaftsförderung verantwortet das Projektmanagement für die Erschließung und Entwicklung des Gebiets und ist für die Vermarktung des Areals zuständig. Schon jetzt wird eine Vielzahl von Verhandlungsgesprächen mit Kaufinteressenten geführt. Bei Interesse an einer der neu entstehenden Gewerbeflächen wenden Sie sich gern an Torsten Witt, Projektleitung bei der Kieler Wirtschaftsförderung, unter 0431/2484 131 oder per Email an @email.

Neuen Kommentar schreiben